Abend - Archetyp

Direkt zum Seiteninhalt
PHILOSOPHISCHER LESEZIRKEL
PARADIGMAWECHSEL IM WELTBILD
Vom materialistischen - ins anthropozentrische Weltbild

Wenn wir den Kosmos betrachten dann betrachten wir die Ordnung der einzelnen Welten, ihre Struktur, ihren Zusammenhang, sowie die Entsprechungen von oben und unten und von innen und aussen. Wir Menschen sind auch Teil dieses Kosmos, dieser schönen Ordnung. Unsere Verantwortung ist es, den Kosmos nicht in ein Chaos zu verwandeln.

Gegenwärtig ist wegen der Dummheit vieler Menschen, besonders die Aussenwelt von einem Chaos bedroht. Damit wir in der Aussenwelt kein Chaos anrichten, brauchen wir das Verständnis über die Struktur des Makrokosmos, seine vier Stufen, deren Ordnung, Gesetzmässigkeiten und Grundzusammenhang. Das analoge Denken wird uns helfen eine, Brücke zu schlagen zwischen sichtbarem und unsichtbarem, womit wir immer mehr in die Geheimnisse des Kosmos eingeweiht werden.

In vertieftem Austausch besprechen wir das Gelesene. Dabei ergründen wir die Zusammenhänge und deren Bedeutung für unser Leben. Wir stellen Fragen, diskutieren und erweitern unseren Horizont mit einem neuen Verständnis für die Wirklichkeit.

Daten zum laufenden Lesezirkel 2024 auf Anfrage
Zeit: Jeweils von 19.30 Uhr bis 21.30 Uhr
Ort: Birkenweg 3, 4917 Melchnau
Leitung: Corinne und Theodor Grob
Kosten: Fr. 25.- pro Abend / Einmalausgabe Fr. 40.- für Literatur
Anmeldung: erforderlich (Teilnehmerzahl beschränkt)


Zurück zum Seiteninhalt